Freitag, 26. Juli 2013

sehet, ein mensch

implantiert mir penfields stimmungsorgel direkt in meinen kopf
   auf dass mein mandelkern aufjauchzet, glückselig und verwirrt
      ein klickender kern ist mein geisterhaftes, nicht kartiertes wesen

elektrisch bin ich müd gemacht. ausgeglüht ist all mein blicken
   in die große schattenschwere welt. der himmel über dem vernichtungshaus
      liegt als das bleischild eines gottes, des atlas auf den dächern

und schwalben fliegen an den lichtreklamen schwer entlang
   ihre flügelbleche klappern hurtig im photonenschweren morgenwind
      mir liegt der schlaf der welt so schwer in meinen dünnen schaltkreisen

das schaf klickt übers dach und schaut durch dachluken ganz blöd und wild
   die androidenschar tanzt in den gassen. gaukler auf dem letzten jahrmarkt
      ihr geist ist mehr wie kühles wasser, es fließt durch ihre schaltkreise

es gaukelt ihnen weltreise durch alle mandelkerne, die verbunden sind
   ein kontinent heißt angst, ein meer aus schauern schwappt durch ihre fleisch
      bezogenen köpfe, die pumpmaschinen sind nichts als winzig kleine bomben

ich will sie weder sehen noch töten. ich will nur fürderhin ein stiller diener sein
   der penfieldschen maschine. ich will im schlaf ertrinken

                                                                                     (für philip k. Dick)




.

Kommentare:

  1. PENFIELDS TRAUM

    Pflanzt mir die große schattenschwere Welt
    direkt in meinen Mandelkern, mein geisterhaftes,
    nicht kartiertes Klappern, Klicken, auf daß
    mein Schaf, meine Schwalbe jauchzet, aufglüht
    mein verwirrter Kopf. Elektrisch ist des Gottes
    Kern, elektrisch bin ich müd gemacht. Glückselig
    schwärt der Himmel über all dem Blech, und
    Bomben liegen schwer auf Lichtreklamen. Mich
    wiegt der Schlaf so schwer in kühles Kreisen,
    bis daß ein Meer aus Blei den Morgen blickt;
    wild, die Androidenschar, schaut blöde durch die
    Luken. Und in den Gassen tanzt Vernichtung,
    und schaukelt auf dem Markt ein dürres Wesen,
    kickt übers Dach des Atlas hurtig ihre Flügelwinde
    ins Photonenfleisch der Welt. Und Angstmaschinen
    pimpern stille Diener, durch deren Schaltkreise
    das Grauen fließt.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Variante. Das muss ein Kollege sein. - Aber "pimpern" und "das Grauen" würde ich ersetzen...

    AntwortenLöschen