Donnerstag, 16. Mai 2013

Als ganz junge Frau ist die Ingeborg Bachmann mal auf den Mond geflogen, mit einer selbst gebastelten Rakete. Die hatte sogar einen richtig langen Feuerstrahl hintendran und hat immer ganz doll Schrumm-Schrumm-Schrumm gemacht.
Auf den Mond geflogen ist die Ingeborg, weil es dort eine Arztpraxis gab, von Dr. Benn. Der hat sich Ingeborgs Füße angeschaut und gemeint, die komischen grünen Flecken zwischen den Zehen kämen vom vielen Im-Gras-Laufen.
Deshalb war die Ingeborg nämlich gekommen, wegen der komischen Flecken.
Als die Ingeborg wieder weg war, hat der Dr. Benn aus dem Fenster geschaut und ganz melancholisch die blau schimmernde Erde betrachtet. Und dann hat er ein kleines bisschen geweint. Der Dr. Benn war nämlich eine richtige Heulnase.
Eine belegbare Tatsache!


Die fleckige Inge

Der Mann im Mond

.

Keine Kommentare:

Kommentar posten